Über Uns / Firmengeschichte

Mit den Mitarbeiterinnen der Apotheke zum Erlöser steht Ihnen ein junges, engagiertes und gut ausgebildetes Team an Pharmazeutinnen und Fachpersonal zur Verfügung, das Sie stets fachkundig, umfassend und freundlich berät.

Das Team steht unter der Leitung von Frau Magister Ilse Wunderlich-Polzer, die die Apotheke im Jahr 2006 übernommen hat. 
Unter ihrer Führung wurde die Apotheke Schritt für Schritt sanft modernisiert, das Service verbessert und das Angebot erweitert

Am 10. Dezember 1866 erhält der gelernte Apotheker Guido Kajetan Herrmann die Konzession zum Betrieb der Apotheke zum Erlöser. Er schaffte es, die Apotheke zu einem Ort besonderer Beliebtheit zu machen, denn es gab ein reichhaltiges Lager an "in- und ausländischen pharmazeutischen Spezialitäten, frischen Mineralwässern und Quellprodukten". Guido Herrmann war nicht nur Apotheker, sondern später auch Bürgermeister von Bad Vöslau. Während seiner Amtszeit entstanden unter anderem 1880 der Kursalon, ein Spital wurde fertiggestellt, die Jubiläumswarte anlässlich des 50. Regierungsjubiläums von Kaiser Franz Joseph wurde errichtet. Die der Apotheke gegenüberliegende Gasse wurde übrigens nach Guido Herrmann benannt.

Nach dem Tod Guido Herrmanns im Jahr 1902 und der Weiterführung durch die Witwe Alberta Hermann unter der Leitung des Pharmazeuten Mag. Georg Klein pachtet 1905 Mag. Franz Willvonseder die Apotheke.

Mag. Willvonseder verkauft die Apotheke im Jahre 1913 an den ursprünglich in Czernowitz (heute westliche Ukraine) geborenen Mag. Isidor Prokopowicz. Dieser führt die Apotheke über 30 Jahre lang bis kurz vor seinem Tod im Februar 1946. Zu seinen jahrelangen Mitarbeitern zählte ab Mai 1915 Mag. Josef Günther, geboren 1890 in Gottesgab, Böhmen. Dieser pachtete 1945 die Apotheke von seinem ehemaligen vorgesetzten Prokopowicz, um sie nach dessen Ableben zu kaufen. Die Mosaikbilder von Gerasimenco in der Apotheke stammen aus seiner Ära.

Mag. Josef Günthers Tochter, Mag. Hiltraud Günther, geboren 1929, studierte ebenfalls Pharmazie und machte ihr Diplom in Graz im Jahre 1953. Sie arbeitete ab 1953 in der Apotheke ihres Vaters und war diesem eine unentbehrliche Stütze. Nach dem Tod ihres Vaters im Jahre 1974 wurde Frau Mag. Günther die Konzession der Apotheke zugesprochen und sie führte diese über 30 Jahre lang.

Nach 52 Jahren engagierter Tätigkeit übergab Frau Mag. Hiltraud Günther am 1.1.2006 zum 140. Bestandsjahr der Apotheke diese an die Wiener Apothekerin Mag. Ilse Wunderlich-Polzer. Frau Mag. Wiltraud Günther verstarb am 8. Jänner 2017

2011-2012 wurde die Apotheke von Grund auf renoviert. Dabei war es Mag. Wunderlich-Polzer immer ein großes Anliegen, die schönen alten Möbel von Dominik Brümmer möglichst original zu erhalten und auch den übrigen alten Bestand nur minimal zu verändern.
Allerdings mussten die Technik und das Computersystem auf den allerneuesten Stand gebracht werden, um den Kundinnen und Kunden immerzu das beste Service bieten zu können.
Das vielfältige Angebot wurde um homöopathische Produkte, Bachblüten, Aura-Soma, Schüssler-Salze, ätherische Öle sowie hochwertige Nahrungsergänzungsmittel und apothekenexklusive Kosmetika erweitert.